1921
Kurt Scholz wird Unternehmer

Kurt Scholz, erfahrener Druckfachmann der Leipziger Firma Sparmer, kommt 1918 als Regional-Verkaufsleiter für Süddeutschland nach Stuttgart. Sein Auftrag: Akquisition neuer Kunden für die Druckerzeugnisse und Verpackungen seines Arbeitgebers Sparmer. Die räumliche Distanz vom Chef lässt frische Ideen und Ambitionen aufblühen. Der schnell wachsende Kundenstamm, den Kurt Scholz eigenhändig aufgebaut hat, gibt letztendlich den entscheidenden Impuls. 1921 gründet er seine eigene Unternehmung, ohne jedoch seinem ehemaligen Arbeitgeber Sparmer die Treue aufzukündigen. Als selbstständige Handelsvertretung baut Kurt Scholz das Lieferprogramm von Sparmer Druck- und Verpackungserzeugnisse in den kommenden Jahren konsequent aus.

Vor